Blasiussegen 2017

 

 

In den letzten Wochen haben die Kinder einen weiteren Heiligen kennengelernt, den hl. Blasius. Der Überlieferung zufolge war Blasius ein Arzt, der vielen Menschen geholfen hat. Ihm war dabei nicht wichtig, welche Abstammung oder Religion jemand hatte,  sondern er half jedem, auch wenn er nicht dafür bezahlen konnte.

Im Vorfeld wurden alle Eltern über dieses Ritual informiert und die Familien konnten entscheiden, ob Ihr Kind den Segen empfangen sollte.

Am 3. Februar denken wir besonders an diesen Heiligen und es wird der Blasiussegen gespendet. Die Kinder waren schon sehr gespannt, denn es war das erste Mal, dass sie dies erlebten. Dazu kam Diakon Wiechers zu uns, der im Gespräch mit den Kindern nochmals an den Blasius erinnerte. Schließlich wurde jedes Kind, das es wollte von ihm gesegnet. Wir bitten dabei Gott uns von allen Halskrankheiten, sonstigen Krankheiten und allem Bösen zu bewahren.

Es war für uns gut zu beobachten wie bewusst sich die Kinder für oder gegen diesen Segen entschieden haben. Es war eine sehr andächtige und feierliche Stimmung in den einzelnen Gruppen und man konnte spüren, wie die Kinder diese Stimmung gut in sich aufnahmen und als etwas Besonderes empfanden.