Herbstwaldtage Vorschulkinder 2019

Im Oktober 2019  machte sich die Gruppe angehender Schulkinder bei kaltem und verregnetem Herbstwetter auf den Weg in den Wald. Sie sind ja schon walderfahren und freuen sich darauf wieder viermal im Jahr an mehreren Tagen den Wald zu verschiedenen Jahreszeiten kennenzulernen.

Es war erstaunlich wie gut sich die Kinder noch an die Waldregeln und den Umgang im Wald erinnern konnten. Sie konnten sich auch noch an vieles erinnern, was sie letztes Jahr im Wald erlebt hatten. Dies zeigt uns deutlich, wie intensiv diese Walderfahrungen mit allen Sinnen sind.

Nachdem wir unser Waldsofa etwas ausgebessert hatten verbrachten die Kinder die meiste Zeit des Tages mit freiem Spiel und verschiedensten Experimenten. Angefangen vom Bauen mit Hölzern, Suchen von Tieren, Walderkundung, und vieles mehr.

Am zweiten Tag befassten wir uns mit Thema Bäume, speziell mit Kiefer, Eiche und Buche. Die Kinder hörten dazu eine Geschichte, befühlten die Bäumen, fanden Unterschiede bei Rinde, Blättern und Früchten heraus. Die Kinder wurden auch künstlerisch tätig, indem sie die Rinde der Bäume durchrieben und so die unterschiedliche Struktur erkennen konnten. Das Spiel „Buche – Kiefer – Eiche“ vertiefte bei den Kindern das vorher Erlebte.

Es waren zwei ereignisreiche Tage, die die Kinder in guter Erinnerung behalten werden.